J.S. Bach-News: Handschrift-Noten von J.S. Bach in Weißenfels aufgefunden, Streit um Paulinerkirche

Volkers Klassikseiten J.S. Bach

Liebe Bachfreunde(innen)

Wieder überraschen uns Meldungen aus dem Umfeld von J.S. Bach.

Weißenfels – Eine 273 Jahre alte Handschrift des Barockkomponisten Johann Sebastian Bach (1685-1750) ist in einer Sammlung in Weißenfels entdeckt worden. Die 1740 entstandene Abschrift einer Messe des italienischen Komponisten Francesco Gasparini (1661-1727) wurde am Donnerstag erstmals öffentlich präsentiert.

Die vier Blätter bieten nach Angaben von Musikforschern wesentliche Einblicke in das Schaffen von Bach in seinem letzten Lebensjahrzehnt. Bach verwendete für seine Abschrift das gleiche Papier wie für den zweiten Teil seines «Wohltemperierten Klaviers». Die Überlieferung der Handschrift ist vermutlich dem Weißenfelser Kantor und Sammler Carl Ludwig Traugott Gläser (1747-1797) zu verdanken. Die um 1740 entstandene Abschrift einer Messe des italienischen Komponisten Francesco Gasparini (1661–1727) bietet wesentliche Einblicke in Bachs Beschäftigung mit dem sogenannten Stile antico und hilft, die stilistische Neuorientierung seines Schaffens in seinem letzten Lebensjahrzehnt zu verstehen. Die Quelle enthält eindeutige Indizien dafür, dass Bach Gasparinis Werk in den…

Ver o post original 237 mais palavras

Deixe um comentário

Preencha os seus dados abaixo ou clique em um ícone para log in:

Logotipo do WordPress.com

Você está comentando utilizando sua conta WordPress.com. Sair /  Alterar )

Foto do Google

Você está comentando utilizando sua conta Google. Sair /  Alterar )

Imagem do Twitter

Você está comentando utilizando sua conta Twitter. Sair /  Alterar )

Foto do Facebook

Você está comentando utilizando sua conta Facebook. Sair /  Alterar )

Conectando a %s

Este site utiliza o Akismet para reduzir spam. Saiba como seus dados em comentários são processados.